Die DSG übernahm nach dem II. Weltkrieg einen der beiden 1940 von Wegmannn in Kassel gebauten WLABs4üm, den ehemaligen MITROPA 20 002.

WLAs4üm-41a (Skizze)
WLAs4üm-41a (Skizze)

Der Wagen wurde 1967 abgestellt. Wagen 20 001 verblieb in der Sowjetzone und wurde in der DDR von der MITROPA eingesetzt.

WLAs4üm-41a - Werkfoto Wegmann
WLAs4üm-41a - Werkfoto Wegmann

Ähnlich den "Roomettes" in USA verfügte der Wagen über 12 verschachtelt angeordnete Ein-Bett-Abteile der ursprünglichen 2. Klasse und in der Mitte über 4 tief liegenden Ein-Bett-Abteile der ursprünglichen 1. Klassen, die mit einem Wandklappbett in Zwei-Bett-Abteile der 2. Klasse umgewandelt werden konnten. Nach 1956 wurden alle Betten als 1. Klasse-Betten geführt, die "Rommettes" als "spezial".

Dieser Wagen war mit 26m Länge bis 1950 der längste Reisezugwagen in Deutschland.

Weitere Infos auf WIKIPEDIA

Ein japanischer Modellbauer hat ein H0-Modell dieses Wagens gefertigt.

WL4üm 41a - Foto und Bau: Nobuyoshi Yoshiwara
WL4üm 41a - Foto und Bau: Nobuyoshi Yoshiwara
   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es findet keine Auswertung Ihres Surfverhaltens statt. Sie können ohne Einschränkung die Informationen dieser Website auch lesen, wenn Sie das Setzen der Cookies durch nebenstehende Schaltfläche ablehnen. Weiteren Schutz haben Sie durch Nutzung der "Private Browsing"-Einstellung Ihres Webbrowsers.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen