Digitale Steuerung (DCC) der Modellbahn verbindet den Modellbetrieb und den PC oder das Notebook miteinander - zumeist über den USB-Anschluß.

Beide Welten haben ihre eigene Stromversorgung. Mal ist sie über den Schutzleiter abgesichert, mal aus technischen Gründen oder Kostenersparnis nicht. Beides birgt Gefahren für den PC, denn über eine nicht potenzialfreie Anbindung können Signale, Ströme und Spannungen geleitet werden, die im anderen Gerät zu Fehlverarbeitung oder gar Schäden führen können. Schon das Ein- oder Ausschalten des DCC-Gerätes kann durch die plötzliche Spannungsänderungen dem PC Probleme bereiten.

Viele Hersteller von DCC-Steuergeräten gehen aus Gründen der Haftungsreduzierung dazu über, den Kunden eine galvanische Isolation der USB-Verbindung nahezulegen.

USB-Isolator (Symbolfoto)
USB-Isolator (Symbolfoto)

Geräte, die dies leisten, gibt es schon für sehr kleines Geld im Internet als "USB to USB Isolator" und sogar als HUB zu kaufen. Das bei DCC-Steuerungen benötige USB-Signal ist nicht besonders kritisch und so genügen durchaus die preiswerteren Geräte aus dem großen Internetangebot des Onkel Wu, wenn man keine Ansprüche an Garantie und Service legt. "ADUM4160" führt zu den entsprechenden Angeboten. Es empfiehlt sich auch, einen Blick auf die Details des Angebotes zu werfen. Allzu oft vergisst Onkel Wu's Kramladen nämlich, die Zoll- und Einfuhrerklärung sachgerecht auszufüllen und schickt es als "1$ wertes Geschenk". Da wünscht man sich schon etwas mehr Achtung unserer Gesetze, andererseits kann die Nacharbeit durch den Frachtführer ganz schön ins Geld gehen. Wer Zweifel hat, trage die Ware nach Erhalt zum heimischen Zollamt, da werden bestenfalls Kleinstbeträge fällig, meist aber sind Freibeträge ausreichend hoch. "CE" und VDE finden sich mal, mal auch nicht und wenn, dann oft nur, weil alle es aufdrucken und somit bedeutungslos. Gewerbetreibende werden deshalb gerne zur deutlich teureren Markenware greifen.

Full Speed USB ist wohl immer gewährleistet, HighSpeed oder mehr bei den um 10€ inkl. Versand liegenden Angeboten eher nicht. Damit sind Netwerktraffic oder Videodatenübertragung über eine so gesicherte Verbindung nicht möglich. Auch auf ein ansprechendes Gehäuse muss man verzichten, ein Schrumpfschlauch stellt die notwendige Isolierung her. Eingang ist immer das DCC-Gerät, Ausgang der PC. Ein Schiebeschalter aktiviert den Isolator.

Eine Anleitung druckt Onkel Wu auf die Rückseite:

USB Isolator Manual Chinese
USB Isolator Manual Chinese

Google Translator liefert die deutsche Übersetzung durch Bildanalyse:

USB Isolator Manual German
USB Isolator Manual Deutsch

Ein Hinweis aus der Praxis (von Stefan Flittner): Bitte nur im abgezogenen Zustand umschalten!

Als Erläuterung und auch für den Selbstbau empfehle ich einen Artikel der ELV aus dem Jahr 2010.

Text und alle Fotos, soweit nicht anders vermerkt: ©Will Berghoff 2019

   
© Will Berghoff 2013
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Es findet keine Auswertung Ihres Surfverhaltens statt. Sie können ohne Einschränkung die Informationen dieser Website auch lesen, wenn Sie das Setzen der Cookies durch nebenstehende Schaltfläche ablehnen. Weiteren Schutz haben Sie durch Nutzung der "Private Browsing"-Einstellung Ihres Webbrowsers.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen